Unterhalt 2017: Alle Leitlinien auf einen Blick

Von Brandenburg über Koblenz bis Karlsruhe: Neben der Düsseldorfer Tabelle 2017 geben auch die jeweiligen Oberlandesgerichte eigene Unterhaltsleitlinien heraus.

Sie sind zwar nicht verbindlich, dienen Ihnen als Anwalt aber als praktische Orientierungshilfe bei der Ermittlung des Unterhalts.

Unterhaltsleitlinien 2017

Im Folgenden stellen wir für Sie die Unterhaltsleitlinien mit Stand 01.01.2017 der Oberlandesgerichte als PDF-Abruf bereit:

OLG Brandenburg: Unterhaltsleitlinien des Oberlandesgerichts Brandenburg

OLG Braunschweig: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Braunschweig

OLG Bremen: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Hanseatischen Oberlandesgerichts in Bremen

OLG Celle: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Celle

OLG Dresden: Unterhaltsleitlinien des Oberlandesgerichts Dresden
 

OLG Franfkurt a. M.: Unterhaltsgrundsätze des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main

OLG Hamburg: Unterhaltsrechtliche Leitlinien des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg

OLG Hamm: Leitlinien des Oberlandesgerichts Hamm zum Unterhaltsrecht

OLG Koblenz: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Koblenz

OLG Köln: Unterhaltsleitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Köln

OLG Naumburg: Unterhaltsrechtliche Leitlinien des Oberlandesgericht Naumburg

OLG Oldenburg: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Oldenburg

OLG Rostock: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Oberlandesgerichts Rostock

OLG Saarland: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Senate für Familiensachen beim dem Saarländischen Oberlandesgericht

OLG Schleswig-Holstein: Unterhaltsrechtliche Leitlinien des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts

OLG Thüringen: Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate des Thüringer Oberlandesgerichts

Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familienseante in Süddeutschland der Oberlandesgerichte Bamberg, Karlsruhe, München, Nürnberg, Stuttgart und Zweibrücken

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare zu “Unterhalt 2017: Alle Leitlinien auf einen Blick

    • Hallo Herr Meier, die Oberlandesgerichte Bamberg, Karlsruhe, München, Nürnberg,
      Stuttgart und Zweibrücken haben gemeinsame Leitlinien herausgegeben, die Sie unter dem Link „Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate in Süddeutschland“ abrufen können. Mit freundlichen Grüßen, Markus Bongardt, Redaktion Familienrecht.de

  1. Hallo,
    wo steht, welcher Unterhaltsanspruch eines volljährigen Kindes besteht, dass 2 Ausbildungsstellen gekündigt bekommen hat?

  2. Ich bin seit 2012 wieder verheiratet, habe 2 Stiefkinder und 2Unterhaltskinder. Die Stiefkinder bekommen kein Unterhalt und kein UVG. Ich komme für die Kinder auf. Soll aber 100% Unterhalt an meine Zahlen. Und bin zu 50% Behindert . Bitte helft mir und meiner jetzigen Familie

  3. ich hätte auch eine frage, habe beim Jugendamt die Antwort erhalten das dieses gesetz noch nicht rechtskräftig ist und mein Antrag würde demzufolge abgelehnt werden.
    was stimmt denn nun ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.