FamFG – der Countdown läuft

Das FamFG kommt zum 01.09.2009. Als Familienrechtler müssen Sie sich nun mit den Neuerungen des FamFG vertraut machen, damit Sie Ihre Mandanten auch nach dem neuen FamFG genauso gut vertreten können wie bisher.

Gesetzesänderungen sind für Sie mit einem erheblichen Arbeitsaufwand verbunden. Ihnen fehlt eigentlich die Zeit, sich mit dem neuen FamFG zu beschäftigen? Wir helfen Ihnen, das neue FamFG schnell und einfach kennen zu lernen, indem wir Sie Schritt für Schritt mit dem neuen FamFG vertraut machen.

Nehmen Sie sich jede Woche ein paar Minuten Zeit, um unseren Newsletter zum FamFG zu lesen, damit Sie zum Start des FamFG einen guten Überblick haben sowie die wichtigsten Änderungen durch das neue FamFG bereits kennen.

Warum das neue FamFG?

Das FamFG ordnet das Familienverfahrensrecht vollständig neu. Dabei hat das FamFG das Ziel, die bisherige Rechtszersplitterung zu vermindern sowie eine vollständige und zusammenhängende Verfahrensordnung zu schaffen.

Nach bisherigem Recht werden familienverfahrensrechtliche Vorschriften in der ZPO, dem FGG und weiteren Einzelgesetzen geregelt – historisch gewachsen, aber unübersichtlich und zum Teil lückenhaft. Mit dem FamFG soll ein genügendes, effizientes, anwenderfreundliches und einheitliches Verfahrensrecht in Kraft treten.

Der FamFG-Spezial-Report Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick – von Dr. Elisabeth Unger

Sichern Sie sich Ihr Gratis-Exemplar des FamFG-Spezial-Reports und die Familienrechtsnews & Tipps per E-Mail – jetzt kostenlos!

Weitere Gründe für das FamFG

Das 1. Eherechtsreformgesetz vom 14.06.1976 schaffte zwar spezielle Familiengerichte, jedoch keine einheitliche familiengerichtliche Verfahrensordnung. Für verschiedene Familienrechtssachen galten unterschiedliche Gesetzwerke, unter anderem die ZPO, das FGG, die Hausratsverordnung, das PStG, das VAHRG und weitere Gesetze. Es kam zu zahlreichen Hin- und Rückverweisungen der jeweils geltenden Verfahrensregeln – nervend für Sie und Ihre Mandanten.

Das FamFG wird diese Missstände beseitigen. Der Zweck des FamFG ist, dass Sie es als Rechtsanwalt einfacher haben. Das FamFG soll transparent und leicht verständlich sein, sowohl für Sie als auch für Ihre Mandanten.

Die klare und verständliche Struktur des FamFG wird Ihnen auf Dauer den Arbeitsalltag erleichtern. Indem Sie sich rechtzeitig mit den Neuerungen des FamFG vertraut machen, können Sie mit den vorteilhaften Aspekten schon jetzt das Vertrauen Ihrer Mandanten stärken und auch neue Mandanten gewinnen.

Der nächste Newsletter informiert über die Umsetzung des FamFG. Welche Neuordnung bringt das FamFG? Wie werden die Gesetze über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit reformiert?

Der FamFG-Spezial-Report Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick – von Dr. Elisabeth Unger

Sichern Sie sich Ihr Gratis-Exemplar des FamFG-Spezial-Reports und die Familienrechtsnews & Tipps per E-Mail – jetzt kostenlos!

Ähnliche Beiträge